Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Englische Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Website nur zum besseren Verständnis in eine andere Sprachen übersetzt wurde. Im Falle etwaiger Widersprüche zwischen der Englischen Sprachversion und der Deutschen Sprachversion, gelten stets die Regelungen der Englischen Variante.

Dieser Nutzungsvertrag zusammen mit der Anlage(n) und allen Dokumenten im Anhang, als auch der, von Zeit zu Zeit geänderten Fassung (im folgenden Vertrag) legt die Vertragsbedingungen zwischen Ihnen und uns fest. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrags stimmen Sie zu, dass Sie die Vertragsbedingungen vollständig verstanden haben und den Bedingungen dieses Vertrags zustimmen.

Das Unternehmen akzeptiert keine Kunden aus den USA, Frankreich und der Tuerkei,Belgien und fuehrt keine Transaktionen mit diesen Kunden aus.

EINFÜHRUNG – ÜBER UNS

Die ist ein Unternehmen für den Handel mit binären Optionen, mit Sitz auf den Mahe, Seychelles, dass über die Webseite www.fxtrademarket.com operiert, die in diesem Vertrag als elektronisches online Handelssystem bezeichnet wird (im Folgenden „die Handelsplattform“).

Der registrierte Unternehmenssitz der , PO BOX 343 Victoria, Mahé, Seychelles. Das Unternehmen stellt Wertpapierhandelsdienstleistungen (im Folgenden „die Dienstleistung“) streng gemäß den Bedingungen und Bestimmungen zur Verfügung, die in diesem in Vertrag dargestellt werden.

ONLINE VERTRAG

Dieser Vertrag gilt sowohl für die . Webseiten und Handelsplattformen, als auch für die elektronischen Inhalte und Software auf der Webseite, die den Kunden Echtzeit-Informationen und andere Funktionen, Inhalte oder Dienstleistungen des Unternehmens zur Verfügung stellt.
Der Kunde hat alle Informationen auf den Webseiten des Unternehmens, die der Öffentlichkeit zugänglich sind, gelesen und akzeptiert. Es wird darauf hingewiesen, dass das Unternehmen andere Webseiten als die oben genannte betreiben kann, über die das Unternehmen seine Dienstleistungen, in anderen Sprachen als Englisch als auch unter anderen rechtlich bindenden Bedingungen, als die für die Hauptwebseite zutreffenden, betreiben kann.

Handelsbedingungen

Unsere Dienstleistungen dürfen nur von Personen oder Unternehmen genutzt werden, die rechtlich bindende Verträge basierend auf ihrem Wohnsitzrecht eingehen können. Ohne Einschränkung des Vorhergehenden, sind unsere Dienstleistungen nicht für Personen unter dem Alter von 18 Jahren oder sonst unter dem gesetzlichen Alter der Volljährigkeit (Minderjährige) zugänglich. Wenn Sie minderjährig sind, können Sie diesen Service nicht nutzen. Um Zweifel zu vermeiden, haften wir nicht für eine unbefugte Nutzung unserer Dienstleistungen durch Minderjährige in irgendeiner Art und Weise.
Darüber hinaus dürfen unsere Leistungen nur von Personen genutzt werden, die über ausreichend Erfahrung und Wissen in der Finanzbranche verfügen, um in der Lage zu sein, die Vorteile und Risiken des Erwerbs von Finanzkontrakten über die Webseiten des Unternehmens angemessen bewerten zu können und damit die Möglichkeit haben, diese zu nutzen, ohne sich auf die, auf der Webseite des Unternehmens dargestellten Informationen zu stützen. Das Angebot von binären Optionen basierend auf verschiedenen, zugrunde liegenden finanziellen und andere Vermögenswerten kann in einigen Ländern nicht legal gehandelt werden. Sie verstehen und akzeptieren, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, Ihnen eine vollständige Beratung oder Versicherungen in Bezug auf die Nutzung der Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen und das Unternehmen keinerlei Haftung für die Rechtmäßigkeit der Dienste in Ihrem Land übernimmt. Dort, wo diese illegal sind, sind unsere Leistungen nicht verfügbar. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, diese zu verweigern und / oder Dienstleistungen nach eigenem Ermessen zu stornieren. Um Zweifel zu vermeiden, bedeutet die Möglichkeit, auf unsere Website zuzugreifen, nicht unbedingt, dass unsere Dienstleistungen und / oder Ihre Aktivitäten mit unseren Dienstleistungen gemäß den Gesetzen und Vorschriften für das Land in dem sich Ihr Wohnsitz befindet, legal sind.

DIE KOMMUNIKATION MIT UNS

Sie können mit uns schriftlich (auch per Fax), per E-Mail oder über andere elektronische Kommunikationsmittel sowie mündlich (per Telefon) kommunizieren. Die Kommunikationssprache ist Englisch und Sie erhalten Dokumente und andere Informationen von uns auf Englisch. Um Ihnen einen besseren Service zu bieten, bemühen wir uns jedoch, mit Ihnen auch in anderen Sprachen zu kommunizieren. Unsere Webseite enthält weitere Informationen über uns und zu unseren Dienstleistungen und andere relevante Informationen zu diesem Vertrag. Mit der Akzeptanz und Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in diesem Vertrag und der Eröffnung eines Kontos bei dem Unternehmen, akzeptiert der Kunde die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Das Unternehmen ist frei, jede Idee, Konzept, Know-how oder Technik oder Informationen in Ihrer Kommunikation für jeden Zweck, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, die Entwicklung und Vermarktung von Produkten einzusetzen. Das Unternehmen kontrolliert die Kommunikation mit Ihnen, um die Qualität der Dienstleistung sowie Ihre Einhaltung dieses Vertrags und die Sicherheit der Webseite zu überprüfen oder aus anderen Gründen. Sie stimmen zu, dass solche Maßnahmen der Überwachung kein Anrecht auf Anfechtung oder sonstige Einleitung von Verfahren in Bezug auf die Art und Weise, wie Ihre Kommunikation von dem Unternehmen überwacht wird, mit sich bringt.
Marketing- und Weiterbildungsmaterial
Mit der Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt sich der Kunde hiermit einverstanden Marketing- und Weiterbildungsmaterial vom Unternehmen über verschiedene Kommunikationsmittel zu erhalten, einschließlich, aber nicht ausschließlich via E-Mail, SMS, Telefonanrufe usw. Ungeachtet dem oben Aufgeführten wird der Kunde hiermit in Kenntnis gesetzt, dass er zu jeder Zeit bitten kann keine weiteren Inhalte dieser Art zu erhalten und das Unternehmen ist dazu verpflichtet die Bitte des Kunden umgehend und ohne Verzögerungen zu erfüllen.

1.DEFINITIONEN – AUSLEGUNG

Konto bedeutet das persönliche Handelskonto, das der Kunde bei dem Unternehmen unterhält und dem eine bestimmte Kontonummer zugeordnet ist.
Zugangscodes bedeutet den Benutzernamen und das Passwort, die dem Kunden von dem Unternehmen für den Zugriff auf die elektronischen Systeme des Unternehmens zur Verfügung gestellt wird.
Vertrag bedeutet diese Nutzungsbedingungen für die Leistungen, die von dem Unternehmen zur Verfügung gestellt werden
Kontostand bedeutet der Betrag, der sich auf den Namen des Kunden über einen bestimmten Zeitraum auf seinem Kundenkonto befindet.
Basiswährung bedeutet die erste Währung eines Währungspaar.
Werktag ist ein Tag, der nicht ein Samstag oder Sonntag oder ein gesetzlicher Feiertag auf den Mahé, Seychelles oder ein anderer Feiertag ist, der von dem Unternehmen auf der Webseite als Feiertag bekannt gegeben wurde.
Die Webseite des Unternehmens ist die folgende Webseite www.fxtrademarket.com
Handelszeiten des Unternehmens bedeutet, die Zeiten innerhalb einer Arbeitswoche, in denen das Handelsterminal des Unternehmens die Möglichkeit von Handelsgeschäften bietet. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, diese Zeiten je nach Bedarf zu verändern und dies den Kunden entsprechend mitzuteilen.
Dienstleistungen bedeutet die Wertpapierdienstleistungen, die den Kunden von dem Unternehmen zur Verfügung gestellt werden und die durch diesen Vertrag, besonders in § 3 dieses Vertrags beschrieben und gesetzlich geregelt werden.
Transaktionen bezeichnet jede Art von Transaktion im Sinne dieses Vertrags, die auf dem Handelskonto (en) des Kunden erfolgt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Kaution, Rücktritt, Offene Positionen, abgeschlossener Handel und anderen Transaktionen im Handel mit Finanzinstrumenten.
In diesem Vertrag umfassen alle Bezeichnungen im Singular auch den Plural und umgekehrt, bei den oben genannten Definitionen sowie bei den Begriffen, die natürliche Personen und juristische Personen bezeichnen. Die Bezeichnungen gelten für Personen jeden Geschlechts. Wann immer von den Begriffen Absätze, Abschnitte und Anhängen die Rede ist, handelt es sich um Absätze, Abschnitte und Anhänge dieses Vertrags.
Die Überschriften dieser Abschnitte dienen ausschließlich der verbesserten Lesbarkeit und sind nicht für die Interpretation der Abschnitte von Bedeutung. Verweise auf Gesetze oder Vorschriften gelten als Verweise auf dieses Gesetz oder Verordnung und können von Zeit zu Zeit geändert, ersetzt oder in angemessener Weise erweitert oder bei Bedarf eingestellt und entfernt werden.

2.KONTO ERÖFFNUNG-Informationen und Anforderungen

Wenn Sie sich für die Dienstleistungen des Unternehmens registrieren, bitten wir Sie, bestimmte Informationen bezüglich Ihrer Identität (“Kontoeröffnung”) zur Verfügung zu stellen.
a) Sie verpflichten sich, während des Anmeldevorgangs wahrheitsgemäße, genaue, aktuelle und vollständige Informationen über Ihre Identität zur Verfügung zu stellen. Weiterhin stimmen Sie zu, sich nicht als eine andere Person oder Organisation auszugeben, falsche Angaben über eine Verbindung mit einer anderen Person, Organisation oder Verein anzugeben, sowie falsche Titel anzugeben oder auf sonstige Weise Ihre Identität zu verschleiern.
b) Während des Registrierungsprozesses stellen wir Ihnen einen Benutzernamen und Passwort zur Verfügung, die von Ihnen jedes Mal verwendet werden, wenn Sie auf die Webseite zugreifen, um unsere Dienstleistung zu nutzen. Zu Ihrem Schutz und dem Schutz anderer Nutzer der Webseite, sollten Sie Ihre Zugangsdaten nicht mit anderen Personen oder Abteilungen für jegliche Zwecke teilen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, den Zugang und die unberechtigte Nutzung der Dienstleistung. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihre Zugangsdaten, Benutzernamen oder Passwort für jegliche Aktivitäten ohne Ihre Zustimmung genutzt hat, sollten Sie unverzüglich unseren Kundendienst benachrichtigen.
c) Wenn Sie als juristische Person registriert sind, können Sie eine Erklärung abgeben, die Sie berechtigt, ein Unternehmen an diesen Vertrag zu binden. Wir werden die Informationen, die Sie dem Unternehmen anvertrauen, mit Sorgfalt und in Übereinstimmung mit den Angaben aus dem Registrierungsprozess und der zur Verfügung gestellten Datenschutzerklärung behandeln.
d) Sie übernehmen die volle Verantwortung in Bezug auf Anlagestrategie, Transaktions-oder Anlage-, oder gegebenenfalls anfallende -Steuern und für alle Folgen jeder einzelnen Transaktion, die Sie ausführen. Das Unternehmen kann nicht dafür verantwortlich gemacht werden, noch sollten Sie sich auf das Unternehmen in dem oben genannten Sachverhalt verlassen.
e) Wenn Sie ein Konto eröffnen, bitten wir Sie, Ihren Namen, Adresse, Geburtsdatum und andere Informationen in Bezug auf Ihre Identität zur Verfügung zu stellen, die es uns ermöglichen, Sie zu identifizieren. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, weitere Identitätsdokumente anzufordern, wenn dies als notwendig erachtet wird.
f) Wenn Sie sich bei dem Unternehmen registrieren, stimmen Sie zu, mit dem Unternehmen bestimmte private Informationen zu teilen, die zum Zweck der Bestätigung Ihrer Identität dienen. Diese Informationen werden im Einklang mit unseren strengen Prüfungsverfahren verwendet, die wir im Kampf gegen internationale Geldwäscheaktivitäten und um die Sicherheit der Handelsaktivitäten unserer Kunden zu garantieren, durchführen.
g) Unsere Kunden sind verpflichtet, zu bestätigen, dass sie sich mit ihrem eigenen Namen registriert haben und handeln und zu keiner Zeit versuchen, auf jegliche Art und Weise betrügerisch zu handeln noch sich zu diesem Zweck als eine andere Personen ausgeben.
h) Bei Registrierung bei dem Unternehmen und der freiwilligen Interaktion mit den Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens, verpflichtet sich der Kunde zum Einverständnis zur Verwendung von dem gesamten oder eines Teils der Informationen, die Kunden über ihr Trading-Konto liefern, die Transaktionen über dieses und die Interaktionen, in die sie mit dem Unternehmen treten, mit sich bringen. Der Kunde verpflichtet sich, allen Interaktionen des Kunden mit dem Unternehmen, die von dem Unternehmen zum Zwecke der Aufzeichnungen speichert werden, wie es per Gesetz erforderlich ist und von dem Unternehmen in Fällen von Streitigkeiten zwischen den Kunden und dem Unternehmen und den anderen zuständigen Behörden eingesetzt werden kann, zuzustimmen.
Von Zeit zu Zeit kann das Unternehmen Kunden per Telefon, per E-Mail oder über andere Kommunikationskanäle kontaktieren, um Ihnen weitere Informationen über das Unternehmen, den Handel mit binären Optionen oder den Handel auf dem Finanzmarkt anzubieten. Darüber hinaus kann das Unternehmen bei Gelegenheit versuchen, Kunden per Telefon oder per E-Mail zu kontaktieren, um Information über einzigartige Werbe-Angebote des Unternehmens zur Verfügung zu stellen.
Wenn das Unternehmen allgemeine Handelsempfehlungen, Marktkommentare oder andere Informationen in Form eines Newsletters und/oder auf der Webseite anbietet:
a. ist dies Teil der Kundenbetreuung des Unternehmens. Das Unternehmen hat die Absicht, dem Kunden zu ermöglichen, eigene Investitionsentscheidungen zu treffen und dies sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden;
b . das Angebot auf eine Person oder Personengruppe beschränkt ist, für die das Angebot herausgegeben wird, stimmt der Kunde zu, dass er/sie es nicht an andere Personen oder Personengruppen weitergibt.
c . Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verantwortung, Gewährleistung oder Garantie hinsichtlich der Genauigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen oder hinsichtlich eventueller steuerlicher Folgen für eine Transaktion;
d . Der Kunde akzeptiert, dass das Unternehmen vor der Versendung des Angebots selbst diese Informationen genutzt und auf dessen Basis gehandelt haben kann. Das Unternehmen gibt keine Zusicherungen für die Zeit nach Erhalt durch den Kunden und kann nicht garantieren, dass der Kunde derartige Informationen zur gleichen Zeit wie andere Kunden erhalten. Alle veröffentlichten Forschungsberichte oder Empfehlungen können in einer oder mehreren Browsern sichtbar sein.
Das Unternehmen handelt in der Eigenschaft eines Kapitalgebers und nicht als Vertreter im Namen des Kunden. In diesem Zusammenhang schließt der Kunde diesen Vertrag als Auftraggeber und nicht als Agent im Namen einer anderen, juristischen oder natürlichen Person ab.
Die Bürozeiten des Unternehmens sind ab 22:00 Uhr GMT am Sonntag bis 21:00 Uhr GMT am Freitag, außer an Feiertagen auf den Mahe, Seychelles Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Bürozeiten des Unternehmens nach eigenem Ermessen abzuändern oder ausfallen zu lassen. In einem solchen Fall wird das Unternehmen die Webseiten unverzüglich mit dieser Meldung aktualisieren, damit Kunden entsprechend darüber informiert sind.
Das Unternehmen hat das Recht, die Bereitstellung jeglicher Investitions- / oder Nebendienstleistung an den Kunden jederzeit zu verweigern, ohne dazu verpflichtet sein, den Kunden über die Gründe in Kenntnis zu setzen, um die rechtmäßigen Interessen sowohl des Kunden als auch des Unternehmens zu schützen.
Das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen, für die Transaktion mit oder durch die Vermittlung eines Brokers, das kann ein Partner des Unternehmens sein, durchgeführt werden und muss nicht auf den Mahé, Seychelles sein. Weder das Unternehmen noch ihre Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder Vertreter haften gegenüber dem Kunden wegen einer Handlung oder Unterlassung eines Brokers oder Agenten. Es wird keine Verantwortung für einen Broker oder Agenten übernommen, der von dem Kunden ausgewählt und akzeptiert wurde.

3.SICHERHEITEN IM AUFTRAG DES KUNDEN

Der Kunde gibt an, bestätigt und garantiert, dass alle Mittel, die das Unternehmen zu Handelszwecken übergeben wurden, ausschließlich dem Kunden gehören und frei sind von Pfandrecht, Schulden, Verpfändungen oder sonstigen Belastungen. Des weiteren, was auch immer für Geldmittel von dem Kunden an das Unternehmen übergeben werden, stammen diese nicht in irgendeiner Weise direkt oder indirekt aus dem Erlös aus einer illegalen Handlung oder Unterlassung oder aus einer kriminellen Aktivität.
Der Kunde handelt eigenständig und nicht als Vertreter oder Treuhänder von Dritten, es sei denn er kann, nach Auffassung des Unternehmens ein Dokument oder eine Vollmacht vorweisen, das ihn als Vertreter und/oder Treuhänder eines Dritten zu handeln befähigt.
Der Kunde versteht und akzeptiert, dass in dem Fall, dass das Unternehmen über ausreichende Beweise verfügt, dass bestimmte Beträge nach der oben genannten Einstufung vom Kunden als Erlöse aus illegalen Handlungen erhalten wurden oder Produkte von kriminellen Aktivitäten und / oder von einer Dritten Partei stammen, behält sich das Unternehmen das Recht vor, diese Beträge an den Absender zurückzusenden, wobei dies entweder der Kunde oder der wirkliche Eigentümer sein kann. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, verstanden zu haben, dass von dem Unternehmen alle Transaktionen, die der Kunde über sein Trading-Konto durchgeführt hat, abgebrochen werden und der Vertrag gekündigt wird. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, rechtliche Schritte gegen den Kunden vorzunehmen, um sich selbst schadlos von einem solchen Ereignis zu halten, sowie Schäden, die für das Unternehmen durch den Kunden als Folge eines solchen Ereignisses verursacht werden, geltend zu machen.
Der Kunde versteht und akzeptiert, dass alle Transaktionen die den Handel mit einem der Finanzinstrumente bedeuten, nur durch die von dem Unternehmen und den Finanzinstrumente auf den bereitgestellten Handelsplattformen durchgeführt werden können und in keiner Weise auf andere Handelsplattformen übertragbar sind.
Der Auftraggeber garantiert die Echtheit und Gültigkeit der Dokumente, die der Kunde an das Unternehmen übergeben hat.

4. DER ONLINE HANDEL

Nach Akzeptanz und Unterzeichnung dieses Vertrags ist der Auftraggeber berechtigt, gültige Zugangsdaten für den Online-Zugriff auf die elektronischen Systeme des Unternehmens und /oder die Handelsplattformen zu erhalten und damit in der Lage zu sein, Aufträge für Transaktionen entweder im Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten des Unternehmens zu platzieren. Außerdem kann der Kunde auf den Handelsplattformen des Unternehmens handeln, mit und über das Unternehmen mit Einsatz von einem Personal Computer, Smartphone oder einem anderen Gerät, das mit dem Internet verbunden ist. Diesbezüglich versteht der Kunde, dass das Unternehmen den Zugang des Kunden zu den Systemen des Unternehmens nach eigenem Ermessen, zum Schutz sowohl des- Unternehmens-und der Kundeninteressen und um Effektivität und Effizienz der Systeme zu gewährleisten, kündigen kann.
Der Kunde stimmt zu, dass er / sie die Zugangscodes an einem, nach eigenen Ermessen sicheren Ort aufbewahrt und nicht anderen Personen offenlegen kann. Der Kunde wird keine Maßnahmen durchführen sowie Maßnahmen vermeiden, die einen unregelmäßigen oder unberechtigten Zugriff oder Verwendung der Handelsplattformen ermöglichen können.
Der Kunde verpflichtet sich, keine Versuche zu unternehmen, illegale Gewinne über die Handelsplattform zu erzielen oder von Praktiken der Anwendung und Nutzung von Server-Latenz-Zeiten wie Preismanipulation und Zeitmanipulation zu profitieren und diese zu missbrauchen.
Der Kunde ist für alle Handlungen oder Unterlassungen, die auf der Webseite mit dem Einsatz seiner Zugangsdaten entstehen, verantwortlich. Wenn der Kunde glaubt, dass jemand anders mit seinen/ihren Zugangsdaten, Benutzernamen oder Passwort sich ohne Genehmigung des Kunden Zugang zu einer Dienstleistung verschafft hat, sollte der Kunde dies unverzüglich unserem Kundendienst melden. Der Kunde wird alles in seiner Kraft stehende tun, um seine Zugangsdaten geheim und nur ihm bekannt zu halten. Der Kunde haftet gegenüber dem Unternehmen für sein Trading-Konto mit seinen Zugangsdaten und dessen Aufträge. Weiterhin werden alle Aufträge, die bei dem Unternehmen eingehen, als vom Kunden erhaltene Aufträge betrachtet. In Fällen, in denen eine dritte Person als Bevollmächtigter im Namen des Kunden für den Handel beauftragt wurde, wird der Kunde für alle Bestellungen, die über und mit dem Passwort des Stellvertreters eingegeben worden sind, verantwortlich gemacht.
Der Kunde ist verantwortlich, sein Konto zu überwachen und das Unternehmen unverzüglich zu benachrichtigen, falls er feststellt, dass seine Zugangscodes verloren gingen oder von unbefugten Dritten verwendet wurden. Der Kunde ist weiterhin verpflichtet, das Unternehmen unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen, wenn er von einer Störung im Empfang und/oder der Ausführung eines Auftrags erfährt sowie im Empfang von Kontoguthaben, bei offenen Positionen oder der Transaktionshistorie als auch im Fall, dass der Kunde eine Auftragsbestätigung über einen Auftrag erhielt, den er nicht selbst eröffnet hat.
Der Kunde erkennt an, dass das Unternehmen andere Bestellungen als die dem Unternehmen mit den vorgegebenen elektronischen Mitteln auf der Handelsplattform übertragenen nicht als Basis von Bestellungen entgegen nehmen kann. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung gegenüber dem Kunden für einen Leerlauf basierend auf derartigen Bestellungen.
Der Kunde verpflichtet sich, die von Dritten, aber nicht allgemein genannten, Browser- Software Produkte zu verwenden, die über Datensicherheitsprotokolle verfügen, die kompatibel sind mit den Protokollen, die von dem Unternehmen unterstützt werden. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, den Prozess des Zugriffsverfahrens (Login) des Unternehmens zu befolgen, das solche Protokolle unterstützt.
Das Unternehmen ist nicht verantwortlich für den Fall eines unberechtigten Zugriffs von Dritten auf Informationen, einschließlich aber nicht ausschließlich, elektronische Adressen und / oder persönliche Daten sowie den Austausch dieser Daten zwischen dem Kunden und dem Unternehmen und / oder anderen Teilnehmern über das Internet oder einem anderen Netzwerk oder anderer zur Verfügung stehender elektronischer Mittel.
Das Unternehmen ist nicht für Stromausfälle oder jegliche Ausfälle, die die Verwendung des Systems und / oder der Handelsplattform in ihrer Ausführung verhindern, verantwortlich und kann nicht für Verpflichtungen aus diesem Vertrag wegen Ausfällen der Netzwerkverbindung oder Stromausfällen verantwortlich gemacht werden. Im Falle eines Strom-/Kommunikationsmittel-/ Internet- Ausfalls, kann ein Auftraggeber, wenn er eine Bestellung aufgeben möchte, alternative Kommunikationsmittel wie das Telefon für Bestellungen verwenden. In Fällen, wo das Telefon-Aufnahme-System nicht funktioniert, oder in Fällen, in denen das Unternehmen nicht von der Identität des Anrufers überzeugt ist, sowie im Fall von komplizierten Transaktionen oder bei schlechter Qualität der Leitung, behält sich das Unternehmen das Recht vor, mündliche Anweisungen abzuweisen. Das Unternehmen behält sich weiterhin das Recht vor, dem Kunden Handelsanweisungen über andere Kommunikationsmittel zu geben, die es für angemessen hält.
Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für eventuelle Schäden, die der Kunde als Folge von Übermittlungsfehlern, technischen Mängeln , Störungen, rechtswidrigen Eingriffen in Netzwerk-Geräte, Netzüberlastungen , Viren , Systemfehlern , Verzögerungen in der Ausführung, bösartige Sperrung, Zugang von Dritten Parteien, Internet- Störungen, Unterbrechungen oder andere Mängel seitens des Internet-Providers erleidet. Der Kunde erkennt an, dass der Zugriff auf elektronische Systeme /Handelsplattformen aufgrund derartiger Systemfehler eingeschränkt oder nicht verfügbar ist, und dass das Unternehmen sich das Recht auf Benachrichtigung des Kunden über den Zugang zu elektronischen Systemen / Handelsplattformen aus diesem Grund vorbehält.
Das Unternehmen hat das Recht, seine Dienstleistungen einseitig und mit sofortiger Wirkung und ohne vorherige Ankündigung zu sperren oder endgültig einzustellen und den Zugang des Kunden für die Nutzung der elektronischen Serviceleistungen oder eines Teils, für den das Unternehmen es für notwendig oder ratsam hält, zu sperren, zum Beispiel bei der Verletzung von Bestimmungen dieses Vertrags von seitens des Kunden oder beim Auftreten eines Ausfallereignisses, von Netzwerkproblemen, beim Ausfall der Stromversorgung, zur Wartung oder, um den Kunden im Fall von Sicherheitslücken zu schützen. Darüber hinaus wird die Nutzung der elektronischen Dienstleistung automatisch suspendiert (ungeachtet des Grundes) bei Beendigung der Lizenz des Unternehmens, das den elektronischen Service gewährt, oder bei Beendigung dieses Vertrags. Die Verwendung einer elektronischen Dienstleistung kann sofort beendet werden, wenn der online Service vom Markt genommen wurde oder das Unternehmen verpflichtet ist, die Leistung zurückzuziehen, um den geltenden Vorschriften zu entsprechen. Der Kunde bleibt in vollem Umfang für alle Positionen auf seinem/ihrem Handelskonto sowie für alle Transaktionen auf der Webseite als auch für alle von dem Kunden eingegebenen Kreditkartentransaktionen verantwortlich. Der Kunde verpflichtet sich, das Unternehmen vollständig in Bezug auf alle Kosten und Verluste, wie sie von dem Unternehmen als Ergebnis, direkt oder indirekt, durch eine Nichterfüllung oder eine ähnliche Transaktion entstehen, freizustellen. Der Kunde stimmt weiterhin zu, dass in dem Fall, dass ein Finanzkontrakt zu Preisen erworben wurde, die nicht die Marktpreise widerspiegeln oder die aufgrund eines Programmierfehler unentdeckt mit einem abnormal niedrigen Risiko (die Fehlbewertung ) verkauft oder erworben wurden oder die durch Fehler , Defekte oder Fehlfunktionen der Software auf der Webseite des Unternehmens oder aus einem anderen Grund fehlerhafter Preisbildung zustande kamen, behält sich das Unternehmen das Recht vor, eine Transaktion abzubrechen. Das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen eine Volumensbegrenzung oder andere Beschränkungen auf Kundenkonten verhängen. Auszahlungen des Vertrags werden von dem Unternehmen unter Bezugnahme auf die, auf dieser Webseite dargestellten Tageswerte vor dem Hintergrund der vom Interbankhandel gemeldeten Daten für die, von dem Unternehmen angebotenen Optionen festgesetzt, mit der Maßgabe, dass das Unternehmen das Recht hat, Korrekturen zu unternehmen im Falle, dass die Daten als unzutreffend bewertet wurden oder es sich um typografisch falsche Daten handelt.
5. AUFTRÄGE – ANWEISUNGEN UND BASIS DES HANDELS
5.1. Empfang und Ausführung von Transaktionen
Das Unternehmen kann unter bestimmten Umständen Anweisungen akzeptieren, die telefonisch oder über den firmeneigenen Dealing Room erfolgen, sofern das Unternehmen nach freiem Ermessen mit den Anweisungen bezüglich der Identität des Kunden und auch mit der Eindeutigkeit der Anweisungen einverstanden ist. Im Falle, dass eine Bestellung von dem Unternehmen auf andere Weise, als durch die Handelsplattform empfangen wurde, wird der Auftrag von dem Unternehmen an die Handelsplattform übertragen und verarbeitet, als ob er über die Handelsplattform empfangen wurde. Verständlicherweise wird ein Auftrag nicht gehandelt, bis er tatsächlich von dem Unternehmen als bestätigt angenommen wird. Es wird darauf hingewiesen, dass in diesem Vertrag, die Begriffe Anweisungen und Aufträge gleichbedeutend verwendet werden.
Für den Fall, dass das Unternehmen wünscht, in irgendeiner Art und Weise alle Anweisungen und / oder Bestellungen und / oder Kommunikation, die über das Telefon angenommen wurden, zu bestätigen, behält es sich das Recht vor, dies zu tun. Der Kunde akzeptiert, dass dabei eine Gefahr der Fehlinterpretationen oder von Fehlern in der Angabe oder Bestellungen über das Telefon bestehen, unabhängig davon, was ihr Anlass ist, einschließlich, unter anderem, technische Ausfälle.
Sobald Anweisungen oder Aufträge des Kunden von dem Unternehmen erhalten werden, können diese nicht widerrufen werden, außer mit schriftlicher Zustimmung des Unternehmens, das im alleinigen Ermessen dem Widerruf zustimmen kann. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Aufträge des Kunden nach eigenem Ermessen zu akzeptieren. In einem solchen Fall ist das Unternehmen nicht verpflichtet, einen Grund anzugeben, muss jedoch unverzüglich den Kunden hiervon in Kenntnis setzen.
Der Kunde platziert seinen Auftrag zu den Marktpreisen, die er auf seinem Terminal / Plattform sieht und der Ausführungsprozess wird eingeleitet. Aufgrund der hohen Volatilität des Marktes als auch der Internet-Verbindung zwischen dem Kunden, Endgerät und Server, können sich die aktuellen Marktpreise während der Dauer dieses Prozesses ändern. Der Kunde hat das Recht, eine Vollmacht auszustellen, die eine dritte Person (Vertreter) ermächtigt, im Namen des Kunden in allen Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen zu handeln. Die Vollmacht muss dem Unternehmen zusammen mit allen Ausweisdokumente des Bevollmächtigten vorliegen. Wenn diese über kein Ablaufdatum verfügt, bleibt die Vollmacht solange in Kraft, bis ihre schriftliche Kündigung durch den Kunden erfolgt.
Das Unternehmen ist bestrebt, alle Bestellungen in allgemeiner Logik umgehend auszuführen, aber die Bestellungen des Kunden und das Unternehmen garantiert nicht, dass die Ausführung dieser Bestellung nach den Anweisungen des Kunden möglich ist. Im Falle, dass das Unternehmen auf wesentliche Schwierigkeiten bei der Ausführung einer Bestellung im Namen des Kunden stößt, zum Beispiel im Fall dass der Markt geschlossen ist, und / oder aufgrund von Illiquidität der Finanzinstrumente oder anderer Marktbedingungen, wird das Unternehmen den Kunden unverzüglich davon in Kenntnis setzen. Der Kunde verpflichtet sich, dass das Unternehmen einen Auftrag im Namen des Kunden außerhalb eines geregelten Marktes durchführt und die Ausführungspolitik des Unternehmens nicht gilt, wenn der Kunde einen bestimmten Befehl in Auftrag gibt.

Aufträge können nur innerhalb der Handelszeiten (Die „Handelszeit“) platziert, ausgeführt, verändert oder entfernt werden und bleiben bis zur nächsten Handelszeit wirksam. Die Bestellung des Kunden gilt in Übereinstimmung mit dem Typ und für die Zeit des angegebenen Auftrags. Wenn die Zeit der Gültigkeit des Auftrags über keine näheren Angaben verfügt, ist er auf unbestimmte Zeit gültig. Das Unternehmen kann Telefongespräche ohne Vorwarnung aufzeichnen (sofern dies nicht durch anwendbare Vorschriften verhindert wird), um sicherzustellen, dass die wesentlichen Bedingungen einer Transaktion und / oder Bestellung durch den Kunden und / oder in Bezug anderes Material oder Informationen für eine platzierte Transaktion richtig erfasst wurden. Diese Aufzeichnungen gehen in das Eigentum des Unternehmens ein und werden vom Kunden als Beweis für seine Befehle oder Anweisungen betrachtet. Das Unternehmen kann Aufnahmen und / oder Abschriften davon anfertigen, zu welchem Zweck, sie es als wünschenswert erachtet. Das Unternehmen kann es als notwendig erachten, die Anzahl der offenen Positionen, die der Kunde bei dem Unternehmen zu jeder Zeit aus einer oder mehreren Transaktionen hat, einschränken oder nach eigenem Ermessen schließen, um sicherzustellen, dass bestehende Positionslimits eingehalten werden. Die Positionslimits werden dem Kunden im Voraus entweder über die Webseite oder die Handelsplattformen des Unternehmens kommuniziert. Wenn ein Basiswert des Finanzinstruments unter ein bestimmtes Risiko fällt, das sich in einen prognostizierten Rückgang des Wertes darstellt, behält sich das Unternehmen das Recht vor, die Finanzinstrumente von der Handelsplattform des Unternehmens zurückzuziehen. Das Unternehmen hat das Recht, Regelgrenzen in Bezug auf die Bestellungen des Kunden im eigenen Ermessen festzulegen. Solche Grenzen können ohne Einschränkung geändert, entfernt oder hinzugefügt werden:
Kontrollen über die maximale Bestellmenge und Umfang;
b . Kontrollen über elektronische Systeme und / oder Handelsplattformen , um beispielsweise die Identität des Kunden während des Eingangs der Bestellung zu überprüfen , oder
c . andere Grenzwerte , Parameter oder Kontrollen , die das Unternehmen als erforderlich betrachtet, und die in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften durchgeführt werden.
Einschränkungen in Bezug auf die Anzahl der Transaktionen, die der Kunde an einem Tag auch unter Berücksichtigung des Gesamtwerts dieser Transaktionen bei Verwendung des online Service eröffnet hat. Der Kunde erkennt an, dass einige Märkte über Beschränkungen für die Art der Aufträge verfügen, die direkt über ihre elektronischen Handelssysteme übertragen werden. Diese Arten von Aufträgen werden manchmal als synthetische Aufträge bezeichnet. Die Übertragung von synthetischen Aufträge auf dem Markt ist abhängig von dem genauen und zeitnahen Erhalt von Preisen oder Zitaten aus dem relevanten Markt oder Provider der Marktdaten. Der Kunde erkennt an, dass ein Markt synthetische Aufträge erstellen kann, bei der Aktualisierung seiner Systeme und der Kunde tritt solche Aufträge auf eigene Gefahr an. Der Kunde wird auf der Internetseite des Unternehmens Details zu den Einschränkungen / Grenzen für Transaktionen über die online Systeme und / oder Handelsplattformen erhalten.
Im Fall, dass der Kunde alle offenen Positionen am Tag der Ex-Dividende für einen zugrunde liegenden Vermögenswertes des Finanzinstruments verfügt, hat das Unternehmen das Recht, solche Positionen zu dem letzten Preis des vorangegangenen Handelstages zu schließen und die entsprechende Menge von dem zugrunde liegenden Finanzinstrument zu dem ersten verfügbaren Preis am Ex-Dividenden-Tag zu eröffnen. In diesem Fall wird das Unternehmen den Kunden per E-Mail über die genannte Anpassung informieren, es ist jedoch keine Zustimmung des Kunden erforderlich.

5.2. Bestätigungen
Bestätigungen für alle Transaktionen, die auf dem Handelskonto des Kunden bei einem Handelstag ausgeführt werden, werden, sobald die Transaktion ausgeführt wurde über das Online-Konto des Kunden auf der Handelsplattform des Kunden verfügbar sein. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, das Unternehmen zu informieren, falls irgendwelche Bestätigungen falsch sind. Bestätigungen die ohne offensichtlicher Fehler vorliegen, sind endgültig und bindend für den Kunden, es sei denn, der Kunde legt seine / ihre Einwände schriftlich innerhalb von fünf (5) Geschäftstagen vor. Der Kunde kann anfordern, den Kontoauszug per E-Mail monatlich oder vierteljährlich zu erhalten, indem er eine solche Anfrage an den Kundenservice stellt. Das Unternehmen ist jedoch nicht verpflichtet, dem Auftraggeber einen Kontoauszug in Papierform zur Verfügung zu stellen. Der Kontoauszug wird auf Kosten des Auftraggebers versendet.
5.3. Zulassung von Dritten, um Aufträge im Auftrag eines Kunden zu platzieren
Der Kunde hat das Recht, eine dritte Person zu ermächtigen, Anweisungen und /oder Aufträge an das Unternehmen zu geben oder jegliche andere Aktivitäten laut diesem Vertrag auszuführen, vorausgesetzt, dass der Auftraggeber das Unternehmen schriftlich benachrichtigt hat, dass ein Dritte Partei über ein solches Recht verfügt. Dieses Recht muss für die betreffende Person von dem Unternehmen genehmigt werden und es müssen dafür alle Voraussetzungen erfüllt sein, die das Unternehmen vorgibt.
Im Fall, dass für den Kunden eine dritte Person, wie in Abschnitt 7.3.1 oben genannt, zugelassen wurde, wird vereinbart, dass im Falle, dass der Kunde die Berechtigung beenden möchte, es in der vollen Verantwortung des Kunden liegt, dem Unternehmen diese Entscheidung schriftlich mitzuteilen. In jedem anderen Fall wird das Unternehmen davon ausgehen, dass die Genehmigung noch gültig ist und wird auch weiterhin die Anweisungen und / oder Bestellungen der bevollmächtigten Person im Namen des Kunden entgegennehmen.

6. PREISE
Das Unternehmen zitiert Preise, für den Handel mit seinen Kunden. Wenn:
(a) Das Unternehmen von dem Recht Gebrauch macht, eine Transaktion zu schließen
(b) Eine Transaktion sich automatisch schließt,
Es liegt in der Verantwortung des Kunden, zu entscheiden, ob er zu dem Preis, der von dem Unternehmen vorgegeben wird, handeln möchte. Die Preise des Unternehmens werden durch die beiliegenden Bedingungen bestimmt.
Jeder Preis ist wirksam und kann in einer Handelsanweisung vor seiner Ablaufzeit genutzt werden, wenn gewünscht, sonst wird er von dem Unternehmen zurückgezogen. Ein Preis kann nicht für einen Handelsauftrag zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden. Jeder Preis ist für die Verwendung in einer Handelsanweisung für eine Transaktion mit einem Kapitalbetrag gültig, der nicht um ein, von dem Unternehmen bestimmtes Maximum überschritten werden kann. Der Kunde erkennt an, dass diese Preise und Höchstbeträge von Preisen und Höchstbeträge, die andere Kunden des Unternehmens zur Verfügung gestellt und zurückgenommen oder geändert werden, ohne vorherige Ankündigung abweichen können. Das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Mitteilung an den Kunden sofort die Bereitstellung der Preise für einige oder alle Währungspaare und für einige oder alle Vermögenswerte zu jeder Zeit einstellen. Wenn das Unternehmen einen Preis nennt, können sich die Marktbedingungen zwischen dem Unternehmen und der Einsendung des Preisniveaus und der Zeit die der Kunde braucht, um den Handel auszuführen, ändern. Eine solche Änderung kann zum Vorteil des Kunden oder auch zu seinem Nachteil ausfallen. Preise, die zitiert und / oder zeitweise von anderen Marktmachern oder Dritten gehandelt werden, gelten nicht für Handelsaktivitäten zwischen dem Unternehmen und dem Kunden.

7 . ABLEHNUNG der Ausführung von Aufträgen

Das Unternehmen hat das Recht, zu jeder Zeit und aus jedem Grund und ohne vorherige Ankündigung und/oder Erklärung nach eigenem Ermessen die Ausführung von jeglichen Aufträgen einschließlich und ohne Einschränkung in den folgenden Fällen zu verweigern:
a . Wenn das Unternehmen über ausreichende Gründe verfügt, zu vermuten, dass die Ausführung eines Auftrags Teil eines Versuchs ist , den Markt zu manipulieren , den Handel basierend auf Insider-Informationen durchzuführen, sowie eine Verwicklung in Geldwäsche ausweist oder möglicherweise in irgendeiner Art und Weise Einfluss auf die Zuverlässigkeit , Effizienz, oder gar den Betrieb der Handelsplattformen hat.
b . Wenn der Kunde nicht über ausreichende Mittel bei dem Unternehmen verfügt oder in sein Bankkonto eingezahlt hat, um den Kaufpreis von einem Auftrag zusammen mit den jeweiligen Gebühren und Provisionen, die für die Durchführung der Transaktion auf der Trading-Plattform notwendig sind, bezahlen zu können. In dem Fall, dass das Unternehmen es verweigert, einen Auftrag ausführen, bedeutet diese Ablehnung nicht die Verpflichtung, oder das Recht, eines Kunden gegenüber dem Unternehmen, als auch des Unternehmens gegenüber dem Auftraggeber oder sein Vermögen.
c . Wenn der Auftrag ein Ergebnis der Verwendung von vertraulichen Insider Informationen ist. (Insiderhandel )
Es versteht sich, dass jede Ablehnung durch das Unternehmen, einen Auftrag auszuführen nicht die Verpflichtung oder das Recht beeinflussen, die der Kunde gegenüber dem Unternehmen oder seinem Vermögen hat.
Der Kunde erklärt, dass er nicht wissentlich Anweisungen an das Unternehmen gibt, die das Unternehmen veranlassen, in Übereinstimmung mit oben genanntem Paragraph 9.1 zu agieren.

8.STORNIERUNG VON AUFTRÄGEN

Das Unternehmen hat das Recht, eine Transaktion abzubrechen, wenn es dafür über ausreichende Gründe/Beweise zu verfügen glaubt, dass einer der folgenden Sachverhalte vorliegt:
a. Betrug / illegale Aktionen als Basis für die Transaktion,
b. Wenn Bestellungen basierend auf Preisen, die als Folge von Systemfehlern oder Systemfehlfunktionen entweder von seitens des Unternehmens oder ihrer Drittanbieter platziert wurden.
c. Das Unternehmen hat auf Anweisung des Kunden gehandelt.
d. Die Transaktion verletzt die Bestimmungen dieses Vertrags.
e. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, ausgeführte Trades zu stornieren, wenn die Storno-Funktion missbraucht wird. Eine akzeptable Rate für Stornierungen liegt bei bis zu 2 Trades pro ausgeführtem Handel vor. Eine Annullierungsrate höher als 2 Trades Storno pro ausgeführtem Handel wird als Missbrauch der Storno Funktion betrachtet.
Das Unternehmen bietet Kunden die Möglichkeit, Trades innerhalb von 3 Sekunden nach dem Öffnen der Position zu stornieren, wenn die Position als unerwünscht erachtet wird.

9.ABWICKLUNG VON TRANSAKTIONEN

Das Unternehmen soll die Abwicklung aller Transaktionen bei auf deren Ausführung hin durchführen.
Der Erwerb eines Finanzkontrakts gilt als abgeschlossen, wird die Prämie (oder die Marge, wenn der Fall) berechnet ist und die Zahlung verifiziert ist.
Der Kunde verpflichtet gänzlich zu einer ordnungsgemäßen Abwicklung von jeder Transaktion von seinem, bei dem Unternehmen auf seinen Namen geführten Kontos, haftbar zu sein. Zusätzlich zu den Bestimmungen des Absatzes 6.2. dieses Vertrags, wird ein Kontoauszug von dem Unternehmen für den Kunden einmal im Jahr, wie gesetzlich erforderlich, über die Handelsplattform zur Verfügung gestellt. Jede Bestätigung oder Nachweis für eine Handlung oder Aussage auf dem Konto oder Bestätigung der Transaktionen des Unternehmens oder weitere Mitteilungen, sind für den Kunden endgültig und bindend, es sei denn, der Kunde hat Einwände in Bezug auf diese Transaktion von seinem Konto geltend gemacht. Der Einspruch muss schriftlich innerhalb von fünf (5) Arbeitstagen nach Eingang oder Datum des Eingangs des Kontoauszugs oder des Nachweises mitgeteilt und von dem Unternehmen erhalten werden.
m Fall, dass der Kunde in der Lage ist, einen Online Nachweis über sein Konto auf einer kontinuierlichen Basis zu erhalten, sind die Verpflichtungen des Unternehmen nach § 11.2 als erfüllt zu betrachten und die Beanstandungen des Kunden sind nur gültig, wenn sie von dem Unternehmen schriftlich innerhalb von zwei (2) Arbeitstagen ab der Transaktion erhalten werden.

10.BONUS
LS Option bietet attraktive Prämien für Neu- und Bestandskunden. Dies können Boni und einmalige Handelsgutschriften (z. B. für risikofreien Handel) sein. Alle gutgeschriebenen Boni sind endgültig gutgeschrieben; sie können also nach der Gutschrift auf das Konto nicht durch LS Option wieder entnommen werden. Die jeweiligen Bonus-Programme sind zeitlich begrenzt und die Konditionen bezüglich der Boni können sich ändern.Nachdem Sie einen Bonus erhalten haben, müssen Sie vor Auszahlung des Bonus‘ oder irgendeines anderen Guthabens mindestens das 27-fache Handelsvolumen der Höhe des gutgeschriebenen Bonus erreichen (sprich: bei einem Bonus in Höhe von 100 Euro müssen Sie ein Handelsvolumen von 2.700 Euro erreichen). Der Bonus kann nur dann ausgezahlt werden, wenn die vorstehende Bedingung vollständig eingehalten und erfüllt wurde. Jeder Auszahlungsantrag von einem Konto vor Erfüllung der Bonuskonditionen wird sofort storniert und vom Konto entfernt.
Bei Verdacht auf Betrug, Manipulation, „Cash-Back-Arbitrage“ oder andere Formen irreführender oder betrügerischer Aktivitäten bezüglich der Bonuszuteilung erlischt das Konto einschließlich der erwirtschafteten Gewinne oder Verluste.
Bitte beachten Sie, dass nur “klassische” binäre Optionen und langfristige Optionen auf das Handelsvolumen angerechnet werden.
11.KUNDEN-FONDS

Die Kundenfonds, die zu Handelszwecken verwendet werden, werden auf einem spezifischen Konto auf den Namen des Kunden und/oder des Unternehmens geführ, das das Unternehmen von Zeit zu Zeit bekannt gibt. Das Unternehmen haftet nicht im Falle einer Insolvenz, oder für Handlungen oder Unterlassungen von Dritten aus dieser Klausel.
Nach der Unterzeichnung des Vertrags ermächtigt der Kunde das Unternehmen alle Ein-und Auszahlungen von dem Konto auf seinen Namen zu tätigen, die die Auszahlungen für die Abwicklung aller Transaktionen im Rahmen des Vertrags beinhalten, sowie alle Beträge, die von oder im Namen des Kunden an das Unternehmen oder eine andere Person zu entrichten sind.
Wie allgemein bekannt, wird die Summe, die von dem Unternehmen an den Kunden zu entrichten ist, auf das Bankkonto des Kunden oder auf das Konto, von dem er eingezahlt hat und dessen Inhaber er ist, ausbezahlt. Aufträge der Übertragung von Geldmitteln werden von dem Unternehmen im Rahmen des auf der offiziellen Webseite des Unternehmens festgelegten Zeitraum bearbeitet und der für die Gutschrift auf das Privatkonto des Kunden, abhängig vom Anbieter des Bankkonto des Kunden, benötigt wird.
Das Unternehmen behält sich das Recht zu einem Ausgleich vor und kann nach eigenem Ermessen von Zeit zu Zeit und ohne Genehmigung des Kunden, Ausgleichsbeträge im Namen und / oder des Guthabens des Kunden für die Verpflichtungen des Kunden gegenüber dem Unternehmens erhalten. Sofern nicht schriftlich anderweitig von seitens des Unternehmens und des Kunden vereinbart, erhält der Kunde kein Anrecht auf Kreditleistungen.
Der Kunde hat das Recht, die Mittel, die für die Deckung der Marge verwendet werden, frei von jeglichen Verpflichtungen aus seinem Konto abzuheben, ohne das Konto selbst zu schließen.
Das Unternehmen behält sich das Recht vor, einen Auszahlungsantrag ablehnen, wenn der Antrag nicht in Übereinstimmung mit denen, in diesem Vertrag bestimmten und genannten Bedingungen ist oder die Bearbeitung der Anfrage zu verschieben, wenn die Anforderungen an die Bereitstellung von vollständigen Nachweisdokumenten des Kunden nicht erfüllt sind.
Die Übernahme der anfallenden Bankgebühren, die von ihm bei der Abhebung der Fonds aus seinem Trading-Konto für die Auszahlung auf sein Bankkonto anfallen können, müssen von dem Kunden getragen werden. Der Kunde ist für die Zahlungsinformationen verantwortlich, die er dem Unternehmen zur Verfügung gestellt hat und das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung, wenn der Auftraggeber falsche oder unvollständige Angaben bezüglich seiner Zahlungsinformationen gemacht hat.

Der Kunde stimmt zu, dass alle Beträge, die von dem Bankkonto auf des Handelskonto des Kunden überwiesen werden, den Betrag nach Abzug von Gebühren / die Honorare von Zahlungsanbietern oder für andere beteiligte Zwischeninstanzen des Transaktionsprozess gutgeschrieben werden. Damit das Unternehmen Einlagen von Kunden akzeptieren kann, muss die Identität des Absenders überprüft und sicher gestellt werden, dass die Person, die diese Einzahlung tätigt, tatsächlich der Kunde ist. Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, behält sich das Unternehmen das Recht vor, den Nettobetrag des einbezahlten Betrags wieder zurück zu überweisen.

Eine Abhebung muss mit der gleichen Methode durchgeführt werden, die der Kunden genutzt hat, um sein Trading-Konto zu finanzieren und die bei der Durchführung der Überweisung verwendet wurde. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, eine Abhebung mit einer bestimmten Zahlungsmethode abzulehnen und eine andere Zahlungsmethode zu verwenden, die der Kunde benötigt, um einen neuen Auszahlungsantrag vollständig auszuführen. Für den Fall , dass das Unternehmen die Anforderungen in Bezug auf die Nachweisdokumente, die für die Auszahlungsanfrage notwendig sind, nicht vollständig erfüllt hat, kann das Unternehmen zusätzliche Unterlagen anfordern und wenn die Anforderungen immer noch nicht erfüllt sind, kann das Unternehmen den Auszahlungsantrag rückgängig machen und das Geld zurück auf das Trading-Konto des Kunden einlegen.
In dem Fall, dass ein Betrag auf dem Bankkonto von dem Bereitsteller des Bankkontos aus jeglichem Grund empfangen und umgekehrt wird, wird das Unternehmen sofort die betroffene Anzahlung vom Handelskonto des Kunden umkehren und behält sich zusätzlich das Recht vor, eine andere Art einer Rückzahlung, die nach dem Tag der betroffenen Anzahlung erfolgt, durchzuführen. Es versteht sich, dass diese Maßnahmen zu einem negativen Saldo auf allen oder einem der Handelskonto(en) des Kunden führt.

Der Kunde verpflichtet sich, auf sein Recht zu verzichten, Zinsen von den Fonds auf dem Bankkonto, seiner Kundenfonds zu empfangen.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, seinen Namen und alle benötigten Informationen, in Übereinstimmung mit internationalen Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, zusammen mit dem Überweisungsbeleg anzugeben. In Übereinstimmung der des Unternehmens, werden keine Zahlungen von Dritten, die auf das Konto des Kunden gutgeschrieben werden, ohne schriftliche Antragstellung akzeptiert.

Das Unternehmen hat das Recht, die von einem Kunden übertragenen Mittel in einem der folgenden Fälle abzulehnen:

wenn die Geldmittel von einer Dritten Partei übermittelt werden
wenn für das Unternehmen der begründete Verdacht besteht, dass die Person, die den Betrag überwiesen hat, keine bevollmächtigte Person ist
wenn die Übertragung die Gesetzgebung der Mahé, Seychelles verletzt

In jedem der genannten Fälle wird das Unternehmen die erhaltenen Mittel an den Absender der Überweisung mit der gleichen Methode zurückschicken, über die sie empfangen wurde und der Kunde ist verpflichtet, alle anfallenden Transaktionsgebühren tragen.
Kundenüberweisungen werden von Kunden über das Kundenportal der offiziellen Webseite des Unternehmens durchgeführt. Das Unternehmen bemüht sich und unternimmt alle erforderlichen Anstrengungen, um Kunden bei jedem Antrag für eine Transferzahlung über alle Gebühren und Kosten für die Überweisung in Kenntnis zu setzen.
Der Kunde erkennt an, dass in dem Fall, dass das Bankkonto des Kunden über einen bestimmten Zeitraum und aus einem bestimmten Grund eingefroren wird, das Unternehmen keine Verantwortung dafür übernimmt, dass damit auch Kundengelder eingefroren werden. Darüber hinaus bestätigt der Kunde, dass er die zusätzlichen Informationen zu den einzelnen Zahlungsmethoden, die auf dem Kundenportal des Unternehmens zur Verfügung gestellt werden, gelesen und verstanden hat. Die Bereitstellung von Unterlagen oder jeder anderen Art der Kunden -Identifizierung, die von Zeit zu Zeit von Anti-Geldwäsche (AML) Vorschriften, Kreditkarten-Unternehmen und dem Unternehmen selbst erforderlich sind, Voraussetzung sind für die Durchführung einer Abhebung.

Abhebungen bei Einzahlungen per Kreditkarte:

Einzahlungen per Kreditkarte werden, gemäß Vorschriften der Kreditkartenunternehmen bei Abhebungen auf dieselbe Kreditkarte zurücküberwiesen, die bei der Einzahlung verwendet wurde. Eine Auszahlung auf ein Bankkonto, wenn die Ersteinlage mit einer Kreditkarte durchgeführt wurde, wird zurück auf die Kreditkarte oder im Ermessen des Unternehmens auf ein Bankkonto durchgeführt. Auszahlungen auf ein Bankkonto können, bedingt durch zusätzliche Sicherheitsverfahren und Dokumentationen des Kunden, mehr Zeit in Anspruch nehmen. Bitte beachten Sie, dass wir Auszahlungen von mindestens $ 100 pro Transaktion nur bei Einzahlungen per Kreditkarte akzeptieren: Bei der Auswahl einer Basiswährung in einer anderen Währung als US-Dollar und Euro, kann der Kunde die Kreditkarte mit Beträgen belasten, die aufgrund von Wechselkurs-und Kreditkartenunternehmen, von der Summe der Basiswährung, die von dem Kunden auf dem Konto hinterlegt wurde, abweichen.

Der Kunde akzeptiert hiermit, dass solche Schwankungen auftreten können, und er/sie bestätigt hiermit, dass er nicht versuchen wird, diese einzufordern. Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung von Konten mit USD und EUR als Basiswährung dieses Phänomen vermieden wird. Überweisungen: Bei der Hinterlegung per Banküberweisung, ist der Kunde gemäß Anti-Geldwäsche-Vorschriften verpflichtet, nur ein Bankkonto zu verwenden, das in seinem/ihrem Heimatland und auf seinen/ihren Namen geführt wird. Eine authentische SWIFT Bestätigung oder Überweisungs- Bestätigung zeigt die Herkunft der Geldmittel und muss von dem Unternehmen übermittelt werden. Werden solche SWIFT / Bestätigungen vorgelegt, kann dies zur Rückführung des eingezahlten Betrags führen und verhindert daher die Hinterlegung der gewünschten Beträge auf das Handelskonto des Kunden. Jede Entnahme von Geldern vom Trading-Konto des Kunden auf ein Bankkonto kann nur auf das Bankkonto erfolgen, von dem die Fonds ursprünglich empfangen wurden.

12.VERFAHREN MIT RUHENDENKONTEN

Kundenkonten, bei denen über einen Zeitraum von 2 Monaten keine Transaktionen (Handel /Abhebungen / Einlagen), durchgeführt wurden, werden von dem Unternehmen als ruhende Konten eingestuft. Auf ruhenden Konten wird eine Monatliche Wartungsgebühr von 69 US-Dollar oder der volle Betrag des freien Guthabens auf dem Konto berechnet, falls der Kontostand weniger als 69 US-Dollar beträgt. Es wird keine Gebühr erhoben, wenn der freie Saldo Null ist. In Folge werden alle Konten mit einem Saldo von Null geschlossen.

13.GEBÜHREN DES UNTERNEHMENS

Das Unternehmen ist berechtigt, von den Kunden laut Vertrag Gebühren für seine Dienstleistungen zu verlangen, sowie eine Entschädigung für Kosten seiner Betriebskosten, die während der Bereitstellung der genannten Wertpapierhandelsdienstleistungen entstehen.
Das Unternehmen behält sich das Recht vor, in gewissen Zeiträumen, die Höhe und die Prozentsätze der Gebühren für die Bereitstellung zu ändern und die Kunden mit einer entsprechenden Meldung über derartige Änderungen zu informieren. Die Benachrichtigungen erfolgen über die Internetseite des Unternehmens.

Im Fall, dass ein Kunde einen Bonus akzeptiert hat (siehe Bonus-Geschäftsbedingungen), verpflichtet er sich zur Einhaltung der Bonus-Geschäftsbedingungen (aber nicht nur) und stellt seinen Antrag im Einklang mit den Bestimmungen und Bedingungen für den Bonus; die Bonusleistungen werden von einer Sonderkommission geprüft, die entsprechende Sachverhalte bei jedem einzelnen Kunden vor der Genehmigung überprüft als auch die Bedingungen des Kunden festlegt. Dies betrifft Kunden, die einen Bonus erhalten haben und davon zurücktreten wollen und einer Bearbeitungsgebühr unterliegen, die im alleinigen Ermessen des Unternehmens liegt. Die maximale, prozentuale Gebühr, die für einen Kunden dabei entstehen kann, beträgt bis zu 10% des Restbetrages (abzüglich der Handelsleistungen). Der genaue Prozentsatz wird je nach den individuellen Umständen des Kunden, im alleinigen Ermessen und nach abgeschlossenen Ermittlungen des Unternehmens festgelegt:
Der Kunde Mindestumsatz, den ein Kunde laut den Bonus-Geschäftsbedingungen erfüllen muss:
Die Bearbeitungskosten
Der Zeitrahmen der Handelsaktivität
Die Verpflichtung des Unternehmens gegenüber Dritten.

Im Falle einer Mehrwertsteuerpflicht oder anderer Steuerverpflichtungen, die im Zusammenhang mit einer Transaktion im Namen des Kunden oder anderen Maßnahmen im Rahmen dieses Vertrages für den Kunden anfallen, ist der Kunde verpflichtet, den entstehenden Betrag vollständig zu entrichten. In dieser Hinsicht muss der Kunde dem Unternehmen diesen unverzüglich bezahlen wenn dieser anfällt und das Unternehmen ist voll und ganz berechtigt, den ausstehenden Betrag von dem Konto des Kunden zu begleichen (ohne Steuern von dem Unternehmen in Bezug auf Einkommen oder Gewinne des Unternehmens) zu erhalten. Der Kunde versteht und akzeptiert, dass das Unternehmen im Allgemeinen keine Steuern in irgendeiner Form oder Art und Weise im Namen einer Behörde einzieht oder abführt.

Ohne Einschränkung des oben genannten, ist der Kunde selbst verpflichtet, alle für ihn/sie in seinem/ihrem Heimatland oder in anderer Weise infolge seiner/ihrer Handelstätigkeit aus der Nutzung der Dienstleistungen des Unternehmens anfallenden Steuern zu berechnen und zu bezahlen. Ohne Abweichung von seiner/ihrer ausschließlich und in vollem Umfang der Steuerzahlungen aus den Ergebnissen der Tätigkeit durchführen, verpflichtet sich der Kunde, dass das Unternehmen den erforderlichen Steuerabzug nach dem geltenden Recht durchführt, jedoch nicht verpflichtet ist, dies zu tun. Der Kunde versteht, dass Beträge, die von ihm / ihr von seinem / ihrem Konto abgehoben werden können, “Bruttobeträge” sind, von denen das Unternehmen solche Steuern abziehen kann, und dass er keinen Anspruch in Bezug auf solche Abzüge gegenüber dem Unternehmen geltend machen kann.

Ohne Einschränkung des Vorhergehenden, eröffnet ein Kunde während seines Handels eine Position und wählt mehrere Richtungen (d.h. Call/Put) auf den gleichen Vermögenswert und/oder auf das gleiche Ablaufdatum eines Vermögenswerts, muss darauf hingewiesen werden, dass nur eine Richtung als Umsatz mit entsprechender Berechnung des erforderlichen Handelsvolumen in der Bonusregelung berücksichtigt werden kann.

Durch die Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die in diesem Vertrag spezifiziert werden, stehen dem Kunden alle Informationen auf der Haupt-Website des Unternehmens zur Verfügung, wo jegliche Informationen über alle bezogenen Provisionen, Kosten-und Finanzierungskosten öffentlich verfügbar sind und der Kunde bestätigt, dass er diese gelesen und verstanden hat und diese akzeptiert. Das Unternehmen kann von Zeit zu Zeit nach eigenem Ermessen jegliche Provisionen, Kosten-und Finanzierungskosten ändern. Alle Informationen im Zusammenhang mit den genannten Änderungen werden auf der Haupt-Webseite bekanntgegeben, die der Kunde in der Zeit, in der er bei dem Unternehmen handelt und vor allem, bevor er einen Handel platziert, auf Veränderungen überprüfen muss. Der Kunde muss im Auftrag des Unternehmens, Kosten-und Finanzierungskosten sowie alle Änderungen, die das Unternehmen von Zeit zu Zeit durchführt, überprüfen.

14.UNTERNEHMEN Haftung und Schadensersatz

Es wird darauf hingewiesen, dass das Unternehmen und jede andere Einheit, die in Verbindung mit dem Unternehmen steht, Transaktionen mit gutem Gewissen und mit der erforderlichen Sorgfalt durchführt, und nicht für etwaige Unterlassungen, vorsätzliche Unterlassung oder Betrug durch Personen, Firmen oder Gesellschaften haftbar gemacht werden kann, von der das Unternehmen Anweisungen für die Ausführung von Bestellungen des Kunden und/oder von Transaktionen erhält, die im Auftrag des Kunden durchgeführt werden, auch wenn dies das Ergebnis von Fahrlässigkeit, vorsätzlicher Unterlassung oder Betrugs seitens des Unternehmens ist.
Das Unternehmen haftet nicht für verlorene Chancen, die der Kunde, entweder in Form von Verlusten oder einer Verminderung (oder Erhöhung) des Werts der finanziellen Mittel des Kunden geführt haben.
Das Unternehmen haftet nicht für verlorene Chancen, die der Kunde, entweder in Form von Verlusten oder einer, im Falle von Ansprüchen des Unternehmens für Verluste, Schäden, Haftung oder Kosten, die während der Erbringung der Dienstleistungen und aller damit zusammenhängenden Vorgänge, die in diesem Vertrag dargestellt werden, für die dieser Service von dem Kunden durchgeführt wird, da diese vereinbart werden und in Bezug auf die potenzielle Veräußerung des Kunden der Finanzinstrumente der Auftraggeber voll für diese Verluste / Aufwendungen / Verbindlichkeiten / Forderungen verantwortlich ist, während das Unternehmen dafür keinerlei Verantwortung trägt. Es liegt daher in der Verantwortung des Kunden, das Unternehmen vorher freizustellen.
Das Unternehmen haftet nicht für Schäden, die dem Kunden als Folge einer Unterlassung, Nachlässigkeit, vorsätzlicher Unterlassung oder Betrug von der Bank, wo das Bankkonto liegt, verursacht werden.
Das Unternehmen haftet nicht für den Verlust von Geldern des Kunden in Fällen, in denen das Vermögen des Auftraggebers von einer dritten Partei wie einer Bank gehalten wird, oder für eine Aktion, die, basierend auf ungenauen Informationen durchgeführt wurde, statt den Kunden über jede Änderung der genannten Informationen zu informieren.
Das Unternehmen bemüht sich, sicherzustellen, dass die Banken und Institutionen, auf denen die Geldmittel der Kunden eingelegt sind, von renommierte Finanzinstitute von hoher Reputation sind. Das Unternehmen haftet jedoch nicht im Falle eines Verlust oder einer Verschlechterung der Bonität einer Bank oder Institution resultierender Ergebnissen oder für ein Ereignis wie einer Liquidation, Zwangsverwaltung oder eines anderen Ereignisses, das ein Scheitern einer Bank oder Institution verursacht hat und somit zu einem Verlust des gesamten oder eines Teils der hinterlegten Fonds führt.
Unbeschadet von sonstigen Bestimmungen dieses Vertrages kann das Unternehmen nicht haftbar gemacht werden für:
a) Systemfehler (Des Unternehmens oder seiner Dienstleister)
b) Verzögerungen
c) Viren
d) Unerlaubte Verwendung
e) Für jede Handlung oder Anweisung eines Marktes, einer Clearingstelle oder sonst wie befugter Stelle.
Das Unternehmen ist dem Kunden nicht verpflichtet, im Falle einer vollständigen oder Nichterfüllung seiner Pflichten oder eines Teils seiner Pflichten aus diesem Vertrag aufgrund von Ursachen, die außerhalb der angemessenen Kontrolle des Unternehmens liegen, aus welchem Grund auch immer, einschließlich und ohne Einschränkung eines Ausfalls, Verspätungen, Fehlfunktionen oder Ausfalls der Übertragung, Kommunikations-oder Computeranlagen, Streiks, Terroranschlags, höherer Gewalt, Handlungen und Vorschriften der staatlichen oder supranationalen Stellen oder Behörden oder dem Ausfall von den jeweiligen Brokern oder Agenten, Vertretern von der Depotbank oder Unterdepotbank des Unternehmens, Händlern, des Markts oder von Clearingstellen. Der Kunde erkennt ferner an, dass er / sie für die Überprüfung der Ablaufdaten der binären Optionen, die sich auf der Webseite des Unternehmens befinden, verantwortlich ist.
1. Weder das Unternehmen noch seine Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder Vertreter haften für Verluste, Schäden, Kosten oder Ausgaben, die sich aus Fahrlässigkeit, Vertragsbruch, falschen Angaben oder sonst wie entstanden sind oder im Rahmen dieses Vertrags durch den Kunden auftreten (einschließlich jeder Transaktion, oder wenn das Unternehmen es abgelehnt hat, eine vorgeschlagene Transaktion durchzuführen). In keinem Fall haftet das Unternehmen für Verluste, die der Kunde oder Dritte erlitten haben, insbesondere und besonders nicht für Folgeschäden, wie Gewinnausfall, Verlust von Vertrauen oder Verlust von Geschäftsmöglichkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergeben, ob es sich um Fahrlässigkeit, Vertragsbruch, falschen Angaben oder anderes handelt.
2. Der Kunde wird dem Unternehmen solche Summen zahlen, regelmäßig oder zur vollständigen Deckung aller Sollsalden auf dem Kundenkonto bei dem Unternehmen oder die zur vollständigen Deckung der Kosten erforderlich sind. Keine Verluste, Verbindlichkeiten, Kosten oder Aufwendungen (einschließlich Rechtskosten), Steuern, Abgaben und Gebühren, die dem Unternehmen in Bezug auf Kundenkonto, einer Kundentransaktion oder einer entsprechenden Transaktion auf einem Markt oder einem Broker oder als Folge einer Täuschung, oder durch einen Verstoß des Kunden gegen seine Verpflichtungen aus diesem Vertrag (einschließlich der Transaktionen) oder aus der Durchsetzung der Rechte des Unternehmens entstehen.
3. Der Kunde erkennt an, dass er nicht durch eine andere als die, ausdrücklich in diesem Vertrag festgelegten Darstellung, geltend gemacht oder veranlasst worden ist, diesen Vertrag abzuschließen. Das Unternehmen ist dem Kunden nicht zu einer Darlegung verpflichtet, die nicht in diesem Vertrag festgelegt ist und die nicht betrügerisch ist.

15.VERTRAGSDAUER UND-ÄNDERUNGEN

Dieser Vertrag tritt nach der ersten Einzahlung die der Kunde auf das Konto unternimmt in Kraft, vorausgesetzt, dass das Unternehmen dem Kunden eine schriftliche Bestätigung für seine Kontoeröffnung gesendet hat, und der Kunde diesen Vertrag entweder schriftlich oder digital bestätigt. Er ist auf unbestimmte Zeit bis zu seiner Kündigung entweder von dem Unternehmen oder dem Kunden oder beider Parteien gültig.
Der Vertrag kann in den folgenden Fällen modifiziert werden:
1. Einseitig von seitens des Unternehmens, wenn eine solche Änderung auf eine Gesetzesänderung folgt oder für eine andere Behörde erforderlich ist, die neue Entscheidungen oder Richtlinien herausgibt, die den Vertrag direkt berühren. In einem solchen Fall wird das Unternehmen den Kunden von der betreffenden Änderung schriftlich oder per E-Mail oder über seine Haupt-Webseite informieren, die Zustimmung des Kunden ist für eine derartige Änderung jedoch nicht erforderlich.
2. In Fällen, in denen die Änderung dieses Vertrags nicht durch eine Änderung des Rechtsrahmens erforderlich ist, muss das Unternehmen den Kunden von der betreffenden Änderung über seine Haupt Webseite informieren. Wenn Bedenken bestehen, kann der Kunde den Vertrag innerhalb von fünf (5) Tagen ab der Benachrichtigung per Einschreiben und unter der Voraussetzung, dass alle schwebenden Geschäfte im Namen des Kunden abgeschlossen sind, kündigen. Nach Ablauf der oben genannten Frist, wird angenommen, sofern der Kunde keine Einwände erhoben hat, dass der Kunde zustimmt- und/oder den Inhalt der Änderung akzeptiert.

16. KÜNDIGUNG

Der Kunde hat das Recht, den Vertrag zu kündigen, indem er das Unternehmen mindestens dreißig (30) Tage schriftlich unter Angabe des Kündigungszeitpunkts auf die Beendigung hinweist. Im Falle, dass bei einer solchen Kündigung alle offene Positionen des Kunden geschlossen werden, werden diese zum Datum der Beendigung ohne Abweichung der Bonusbedingungen und Konditionen und einschließlich aller Kosten, Gebühren und Strafgebühren, die bei der Bereitstellung genannt wurden, geschlossen.
Das Unternehmen kann den Vertrag des Kunden mit einer Kündigungsfrist von fünf (5) Tagen schriftlich unter Angabe des Kündigungszeitpunkts kündigen.
Das Unternehmen kann den Vertrag sofort und ohne vorherige Ankündigung in den folgenden Fällen kündigen:
a . Tod des Kunden;
b . Im Falle einer auftretenden Insolvenz oder Liquidation des Kunden wird bei Übermittlung eines Antrags die oben genannte Kündigung durchgeführt;
c . Die Kündigung wird von einer zuständigen Aufsichtsbehörde oder der ausführenden Behörde benötigt;
d . Der Kunde hat gegen eine oder mehrere Vertragsbestimmung und die Stellungnahme des Unternehmens verstoßen, so dass der Vertrag nicht mehr gültig ist;
e . Der Kunde hat gegen ein Gesetz verstoßen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Gesetze und Vorschriften in Bezug auf Devisenkontrolle und Registrierungsanforderungen.
f . Der Kunde verwickelt das Unternehmen unmittelbar oder mittelbar in betrügerische Aktivitäten jeglicher Art.
g . Ein Kündigungsgrund, wie in Abschnitt 18 dieses Vertrags angegeben.
h . Das Unternehmen ist der Ansicht, dass alle Informationen des Auftraggebers nicht mehr aktuell oder zutreffend sind oder wenn der Kunde auf andere Weise die Bedingungen und Bestimmungen dieses Vertrags missachtet hat. Die Regularien und Richtlinien für die Dienstleistungen der ,werden in irgendeiner Weise missbraucht (einschließlich, aber nicht ausschließlich bezogen auf die Interaktion in Transaktionen) auf der ,Handelsplattform. Bei einem solchen Verstoß, verpflichtet sich der Kunde zuzustimmen, dass sein Zugriff auf die Dienstleistungen eingestellt wird.
Die Beendigung des Vertrags darf in jedem Fall nicht die Rechte, die entstanden sind, in Bezug auf bestehende Verpflichtungen oder Vertragsbestimmung, die dazu bestimmt waren, nach der Kündigung und im Falle der Kündigung in Kraft zu treten, missachtet werden, wie
Alle anstehenden Gebühren des Unternehmens und andere, an das Unternehmen zu zahlende Beträge
Jegliche Abgaben und zusätzlich entstandene Kosten, die von dem Unternehmen als Folge der Kündigung des Vertrags angefallen sind;
Jegliche Schäden, die während der Verordnung oder der Abwicklung von anstehenden Verpflichtungen entstanden sind.
Im Fall der Verletzung durch den Kunden in Übereinstimmung mit § § 17.3 (e) und 17.3 (f) behält sich das Unternehmen das Recht vor, alle bisherigen Transaktionen, sowie die Interessen des Unternehmens und/oder alle oder einzelne seiner Kunden Interessen bestehen.

17.KÜNDIGUNG UND RECHTE

Im Folgenden sind die Rechte für eine Kündigung exemplarisch dargestellt, bei denen das Unternehmen zu einer Kündigung berechtigt ist:

a) die Nicht-Leistung einer Zahlung von seitens des Kunden, die laut dieses Vertrags fällig ist, einschließlich, aber nicht ausschließlich beschränkt auf Erst-Einlagen oder andere Zahlungen für Margin Anforderungen.
b) das Scheitern des Kunden der Beobachtung, oder irgendwelcher anderer Bestimmungen dieses Vertrags der Unterlassung für einen Geschäftstag nach Anzeige der Nichterfüllung werden dem Kunden von dem Unternehmen zur Verfügung gestellt.
c) der Beginn von einem Dritten der Verfahren suchen des Kunden Konkurs (im Falle von natürlichen Personen) oder des Kunden, Insolvenz-oder anderen ähnlichen freiwilligen Liquidationsfällen (im Falle von juristischen Personen) im Rahmen der geltenden Gesetze oder anderer, ähnlicher Verfahren, die analog in Bezug auf den Kunden erwähnt werden.
d) Der Kunde profitiert von Verzögerungen bei auftretenden Preisen und setzt auf Bestellungen mit veralteten Preise, handelt mit off-Marktpreisen und/oder außerhalb der Betriebszeiten oder führt eine andere Aktion durch, die einen unsachgemäßen Handel darstellt.
e) der Kunde stirbt oder ist psychisch krank (bei natürlichen Personen).
f) jede Zusicherung oder Garantie die im Rahmen dieses Vertrags vom Kunden abgegeben und erfolgt ist oder durch den Kunden abgegeben wurde oder zu jedem Zeitpunkt abgeben oder geleistet wurde, erweist sich in einem wesentlichen Punkt als falsch oder irreführend.
Jede andere Situation, für die es das Unternehmen als vernünftig oder notwendig oder wünschenswert erachtet, zum eigenen Schutz oder Maßnahmen ergriffen werden oder ein Ereignis eintritt, von denen das Unternehmen der Ansicht ist, dass könnte eine wesentliche nachteilige Auswirkung auf die Fähigkeit des Kunden, die aus einer seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag zurückzuführen ist.
Bei Eintritt eines Kündigungsgrundes ist das Unternehmen berechtigt, jederzeit und ohne vorherige Mitteilung an den Kunden nach eigenem Ermessen, die unten gelisteten Vorgehensweisen durchzuführen:
a . Erstattung der Investitionen des Kunden, die auf dem Konto des Kunden eingelegt sind, um dem Kunden den angemessenen Wert dieser Anlagen des Gebrauchsrechts bei dem Unternehmen zu zahlen:
b .Verkauf der Anlagen des Kunden ebenso wie der, in Besitz des Unternehmens oder im Besitz eines Bevollmächtigten oder einer dritten Partei oder laut dieses Vertrags in jedem Fall , den das Unternehmen nach eigenem Ermessen ausgewählt hat oder und unter den Bedingungen, die das Unternehmen nach eigenem Ermessen für richtig hält ( ohne für den Verlust oder die Verminderung des Preises verantwortlich zu sein), um Mittel aus ausstehenden Beträgen von Kunden zu decken, und/oder
c . eine Transaktion zu eröffnen oder zu schließen, umzukehren, zu kaufen oder zu verkaufen, zu leihen oder Sie in eine andere Transaktion zu integrieren, zu unterlassen oder zu diesem Zeitpunkt andere Maßnahmen durchzuführen, auf eine Art und Weise, die im alleinigen Ermessen des Unternehmens liegt und die das Unternehmen als notwendig oder angemessen erachtet, um Verluste oder Verbindlichkeiten aus oder im Zusammenhang mit einem der Kundenverträge, Positionen oder Verpflichtungen zu decken, zu reduzieren oder zu beseitigen, und / oder
d . Einzelne oder alle ausstehenden Transaktionen sind von dem Kunden abgelehnt worden, in diesem Fall bestehen die Verpflichtungen des Unternehmens und derartige Transaktionen werden daraufhin abgebrochen und beendet, ohne diese weiter zu verfolgen.

18. ANERKENNUNG VON RISIKEN

Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der Marktbedingungen und Bewegungen des Marktes sich der Wert von Finanzinstrumenten stark erhöhen, verringern oder sogar auf Null reduziert werden kann. Unabhängig von den Informationen, die das Unternehmen dem Kunden zur Verfügung stellt, akzeptiert der Kunde dies und erkennt an, dass solche Fälle auftreten können.
Der Kunde ist sich dessen bewusst und erkennt an, dass als Folge der Investitionstätigkeit (Kauf und /oder Verkauf von Finanzinstrumenten) über das Unternehmen und auf der Handelsplattform des Unternehmens ein hohes Risiko von Verlusten und Schäden besteht, der Kunde erkennt dies an und akzeptiert, dass er bereit ist, dieses Risiko bei Eingehen der Geschäftsbeziehung auf sich zu nehmen. Der Kunde stimmt zu, die Webseite auf eigene Gefahr zu nutzen. Ohne Einschränkung des Vorhergehenden sind die Finanzdienstleistungen auf dieser Seite nur für Kunden geeignet, die in der Lage sind, den Verlust des gesamten Kapitals, dass sie investieren, zu tragen, die Risiken zu verstehen und die Erfahrung haben in risikoreichen Finanzkontrakten.
Der Kunde erklärt, dass er das folgende gelesen, verstanden und vorbehaltlos akzeptiert hat:
a) Informationen zu der vorherigen Leistung eines Finanzinstruments geben keine Gewähr für die erneute-und / oder zukünftige Leistung von diesem. Historische Daten sind nicht und sollten nicht als repräsentativ für die zukünftige Rendite eines Finanzinstruments betrachtet werden.
b) In Fällen, in denen das Finanzinstrumente in anderen Währungen als der Währung des Wohnsitzlandes des Kunden gehandelt werden, übernimmt der Auftraggeber das Risiko einer Änderung des Wechselkurses, die den Wert und den Preis des Finanzinstruments und damit seine Leistung verringern kann.
c) Der Kunde muss sich dessen bewusst sein, dass er das Risiko des Verlustes seiner gesamten investierten Geldmittel eingeht. Es ist nur möglich, Finanzinstrumente kaufen, wenn er darauf vorbereitet ist, dass dieser Fall eintritt. Darüber hinaus, müssen von dem Kunden alle anfallenden Kosten und Provisionen übernommen werden.
Der maximale Verlust, der einem Kunden entstehen kann, ist die Geldmenge, die er an das Unternehmen einschließlich Rollgebühren für seine Handelsaktivitäten bezahlt hat.
Jeder Vertrag im Finanzhandel, der von einem Kunden über diese Website gekauft wird, ist eine individuelle Vereinbarung zwischen dem Kunden und dem Unternehmen, und ist nicht übertragbar, verkäuflich oder an eine dritte Partei übertragbar.
Marktinformationen:
Das Unternehmen kann durch einen oder mehrere seiner Dienstleistungen ein breites Spektrum an Finanzinformationen, die intern oder über Agenten, Lieferanten oder Partnern (“Drittanbieter”) erzeugt werden, zur Verfügung stellen. Dies beinhaltet, aber ist nicht beschränkt auf Finanzmarktdaten, Kursdaten, Nachrichten, Analystenmeinungen und Forschungsberichte, Schaubildern oder Daten. (“Marktinformationen”). Marktinformationen, die auf diesen Seiten dargestellt sind, sind nicht als Anlageberatung zu verstehen. Das Unternehmen hat Marktinformationen nicht bestätigt, wir stellen Ihnen diese nur als einen zusätzlichen Service zur Verfügung. Der Kunde wird keine Deep-Links setzen, sowie eine Weiterverteilung von Marktinformationen in die Wege leiten, noch werden Sie Dritten Zugang zu Marktinformationen ermöglichen, die von dem Unternehmen nicht autorisiert sind, diese zu erhalten.
Der Kunde erkennt an und akzeptiert, dass es auch andere Risiken gibt, die nicht in § 18 enthalten sind, dass er diese gelesen und alle Informationen unter dem Titel “Risikohinweis” akzeptiert hat, die als Informationen auf der Webseite veröffentlich und für alle Kunden verfügbar sind.

19. BESCHRÄNKUNGEN für den Handel auf der Options Builder Plattform

Die Option Builder Plattform gibt Kunden die Möglichkeit, ihre Investitionen nach der Prozentskala für Optionen unter dem Menüpunkt Option Builder von Zeit zu Zeit abzusichern (engl.=Hedging).
Die maximale Handelsmenge der Option Builder Plattform ist begrenzt und Kunden haben eine begrenzte Anzahl an Transaktionen bei der Nutzung dieser Funktion zur Verfügung, außer der Kunde hat eine spezielle Berechtigung. Alle Umsätze, die über diese Funktion erzielt werden, werden über die aktuell, für die Spekulation verwendete Geldmenge berechnet, nicht über den eingelegten Betrag-,hat im ausschließlichen Ermessen in Bezug auf die Höhe des Umsatzes, falls vorhanden, die zur Qualifizierung für einen Abzug in Richtung Handelsvolumen zählen.

20.Vertraulichen Informationen

Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, dem Kunden alle Informationen offen zu legen und, jegliche Informationen im Falle einer Entscheidung offenzulegen, oder, wenn es Handlungen im Namen des Kunden durchführt, sofern dies nicht in diesem Vertrag anderweitig festgelegt oder im Fall, dass dies durch gültige einschlägige Gesetze, Verordnungen oder Richtlinien erforderlich ist.Das Unternehmen wird niemals private oder sonstige vertrauliche Informationen in Bezug auf ihre derzeitigen und ehemaligen Kunden an Dritte ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Kunden offen legen, außer in solchen besonderen Fällen, wenn die Offenlegung einer gesetzlichen Anordnung nachkommt oder anderweitig zur Prüfung der Identität des Kunden für die Zwecke der Wahrung ihres Guthabens und der Sicherung ihrer persönlichen Daten notwendig ist.
Das Unternehmen behandelt alle persönlichen Daten des Kunden konform mit den gültigen Gesetzen und Vorschriften für den Schutz personenbezogener Daten behandeln.

21. Hinweise

Sofern ausdrücklich anderweitig bekannt gegeben, müssen Mitteilungen, Anweisungen, Genehmigungen, Anträge oder sonstige Mitteilungen an das Unternehmen, die von dem Kunden im Rahmen des Vertrags entgegen genommen wurden, schriftlich erfolgen und sind wie in Abschnitt 2 des Vertrags an die angegeben Postanschrift des Unternehmens zu übersenden, oder an eine andere Adresse, die das Unternehmen von Zeit zu Zeit den Kunden zu diesem Zweck bekanntgeben kann, und tritt erst in Kraft, wenn sie tatsächlich von dem Unterhalten erhalten wurde, sofern sie die Vertragsbedingungen und Laufzeit nicht verletzt.
Das Unternehmen behält sich das Recht vor, in Übereinstimmung mit dem Kunden einen anderen Kommunikationskanal zu vereinbaren. Der Vertrag ist persönlich an den Kunden gebunden und dieser hat nicht das Recht, ihn an Dritte abtreten oder zu übertragen.

22. AUFZEICHNUNG VON TELEFONGESPRÄCHEN

Der Kunde erkennt an, dass das Unternehmen Telefongespräche zwischen dem Kunden und dem Unternehmen ohne Verwendung eines Warntons aufzeichnen kann, um sicherzustellen, dass die wesentlichen Bedingungen der Transaktion und alle anderen wesentlichen Informationen in Bezug auf die Transaktion sofort und genau erfasst werden. Diese Aufzeichnungen gehen in das Eigentum des Unternehmens ein und werden vom Kunden als Beweis für gegebene Aufträge oder Anweisungen akzeptiert.

23. BESCHWERDEVERFAHREN

Das Unternehmen ist verpflichtet, interne Verfahren zur Behandlung von Beschwerden angemessen und zügig umzusetzen. Der Kunde kann eine Beschwerde per E-Mail an das Unternehmen einreichen. Das Unternehmen wird dem Kunden seine Beschwerde unverzüglich nach Erhalt schriftlich bestätigen, unter Beifügung der Einzelheiten des Beschwerdeverfahrens des Unternehmens für den Umgang mit Beschwerden zusenden. Dem Kunden wird empfohlen, das Unternehmen zu kontaktieren, wenn er weitere Details über sein Beschwerdeverfahren erfahren möchte.

24. ZINSEN
Guthaben, die auf dem Kundenkonto des Unternehmens eingelegt wurden, werden nicht verzinst.
Durch die Zustimmung zu diesem Vertrag gibt der Kunde seine ausdrückliche Zustimmung, dass er auf alle Rechte auf Zinsen für sein Guthaben auf dem Bankkonto des Unternehmens verzichtet und erteilt dem Unternehmen die Genehmigung, dass das Unternehmen von solchen Zinsen profitiert kann und Einnahmen erhalten kann und davon allgemeine Betriebskosten für Registrierung / Gebühren und Zinsen für die Verwaltung und Wartung der Bankkonten deckt.

25 ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Der Kunde erkennt an, dass keine Darstellung von oder im Namen des Unternehmens, ihn in irgendeiner Weise dazu genötigt hat, diesen Vertrag abzuschließen.

Bei gemeinsamen Handelskonten für zwei oder mehr Personen, die gemeinsam als Kunden- Unternehmen betrachtet werden, werden die Verpflichtungen des Kunden im Rahmen des Vertrags und in Bezug auf die Vereinbarung auf den Kunden so ausgelegt, gegebenenfalls als Bezugnahme auf eine oder mehrere von diesem. Jede Warnung oder anderen Hinweis die einer Personen gegeben wurde, die den Kunden bildet, gilt als gegeben für alle Personen, die den Kunden bilden. Eine beliebige Reihenfolge von den Personen, die den Kunden bilden, gilt als gegeben, für alle Personen, die zusammen als ein Kunde auftreten.

Falls eine Bestimmung dieses Vertrags zu jeder Zeit illegal oder nichtig oder nicht durchsetzbar in Übereinstimmung mit dem Gesetz und / oder der Regelung einer Gerichtsbarkeit, ist die Rechtmäßigkeit, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrags oder die Rechtmäßigkeit, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit dieser Bestimmungen im Einklang mit dem Gesetz und / oder Regelung einer anderen Rechtsordnung nicht betroffen.

Alle Transaktionen im Namen des Kunden unterliegen den Gesetzen, denen die Niederlassung und die Geschäftstätigkeiten unterliegen, die Anordnungen, Richtlinien und Verordnungen (im Folgenden als die “Gesetze”) der Mahé, Seychelles und Autoritäten, die von Zeit zu Zeit geändert werden können. Das Unternehmen ist berechtigt alle Maßnahmen durchzuführen oder zu unterlassen, die es im Hinblick auf die Einhaltung der gültigen Gesetze zu jeder Zeit als wünschenswert einstuft. Derartige Maßnahmen, die im Hinblick auf die in Kraft tretenden Gesetze ausgeführt werden, sind für den Kunden verbindlich.

Der Kunde hat alle, nach allgemeiner Vernunft erforderlichen Maßnahmen (einschließlich, ohne Einschränkung der Allgemeinheit der oben genannten, der Ausführung aller erforderlichen Unterlagen) durchzuführen, so dass das Unternehmen ordnungsgemäß seine Verpflichtungen aus dem Vertrag erfüllen kann.

Die Lage der detaillierten Informationen zur Durchführung und Bedingungen für die Anlage in Finanzinstrumente, die von dem Unternehmen und anderen Informationen über die Aktivität des Unternehmens durchgeführt werden, sind für alle natürlichen und juristischen Personen auf der Website des Unternehmens über das Internet zugänglich.

Der Kunde verpflichtet sich, keine Urheberrechtshinweise oder andere Hinweise auf geschützte Rechte an geistigem Eigentum aus Materialien, die er / sie druckt oder Downloads von den Webseiten nicht zu löschen. Der Kunde wird keine Rechte auf geistiges Eigentum in oder Rechte auf eine Lizenz für die Materialien oder die Website, andere als die in diesem Vertrag verwenden. Bilder, die auf der Website angezeigt werden, sind entweder Eigentum des Unternehmens oder werden mit Genehmigung verwendet.
Der Kunde verpflichtet sich, keine Informationen, Software oder anderes, urheberrechtlich oder durch geistige Eigentumsrechte (wie auch Öffentlichkeitsrechte und der Privatsphäre) geschützte Informationen hochzuladen, zu veröffentlichen, zu vervielfältigen oder zu verbreiten oder, ohne vorher die Erlaubnis von den Eigentümern dieser Rechte zu erhalten und mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Unternehmens. Nichts, was auf der Website enthalten ist, gilt als Gewährung oder Implizierung eines Verhaltens oder auch Lizenz oder ein Recht zur Nutzung der Marke ohne die schriftliche Genehmigung des Unternehmens und / oder von Dritten, den Eigentümern der Marke, in Bezug auf ihre Verwendung. Der Kunde haftet alleinig für Schäden, Kosten oder Aufwendungen, die sich aus Aktivitäten im Zusammenhang mit den oben genannten Sachverhalten ergeben. Der Kunde hat das Unternehmen unverzüglich nach Erhalt von Hinweisen von Personen, die im Zusammenhang mit den oben genannten Aktivitäten stehen und sind verpflichtet, dem Unternehmen eine, in Anbetracht der Umstände angemessene Unterstützung bei den Nachforschungen zu den Informationen, die der Kunde in diesem Zusammenhang gesammelt hat, einer vorgesehene Prüfung zu unterziehen.
Die Verwendung der Marken oder anderer Inhalte der Website, soweit darin vorgesehen, ist streng verboten.
Es ist wichtig, dass der Kunde die folgenden Informationen in vollem Umfang verstanden hat:
A Day-Trading-Position kann auf den nächsten Tag verschoben werden, da sie auf der Webseite präsentiert wird. Eine solche Verlängerung ist Vorbehalt einer Verlängerungsgebühr (Rollover-Gebühr) in Höhe und der, für diesen Zeitraum auf der Webseite angegeben Gebühr.
Das Unternehmen zieht eine solche Verlängerungsgebühr auf der Plattform von dem verfügbaren Saldo des Kontos des Kunden bei dem Unternehmen ein. Für den Fall, dass auf dem Konto des Kunden nicht ausreichend Mittel vorhanden sind, erklärt sich der Kunde hiermit einverstanden, dass das Unternehmen diesen Betrag von seiner / ihrer Kreditkarte (n) zu laden entnimmt, um diese Gebühr (en) nach eigenem Ermessen zu decken. Bitte beachten Sie, dass die Mindestgebühr, die von einer Kreditkarte entnommen wird, USD 3,00 beträgt.
Auf die gleiche Weise wird ein eventueller Überschuss Saldo, nach Abzug der Jahresgebühr auf die Kreditkarte des Kunden gutgeschrieben. Wenn das Unternehmen nicht in der Lage ist eine solche Gebühr einzuziehen, behält sich das Unternehmen das Recht vor, einen Teil oder alle offenen Positionen des Kunden zu schließen.
Der Kunde haftet für die prompte Zahlung aller Verlängerungsgebühren, auch wenn die von ihm zuvor hinterlegte Marge dadurch verloren geht.
Das Ergebnis des oben genannten ist, dass selbst eine leichte Fluktuation des Marktes beträchtliche Gewinne bedeuten kann, wenn diese Schwankungen zu Gunsten des Kunden verlaufen, aber diese auch zu erheblichen Verlusten führen kann, wenn die Schwankungen zu Ungunsten des Kunden verlaufen. Es gibt kein System, das dem Kunden garantieren kann, dass Transaktionen auf dem Devisenmarkt große Gewinne einbringen, noch ist es möglich, zu garantieren, dass die Transaktionen dem Kunden wünschenswerte Ergebnisse bringen.
Der Betrag, den der Kunde bei einer Transaktion mit begrenztem Risiko verlieren kann, wird nie höher sein, als der, den ein Kunde bei einer Transaktion ohne vorgegebene Begrenzung auf Verlust verlieren kann. Dennoch, auch wenn das Ausmaß der Verluste auf eine vorher festgesetzte Grenze vereinbart wird, kann die Gefahr von Verlusten, dessen er Gegenstand ist, höher sein und Verluste können in einer relativ kurzen Zeit auftreten.
Es ist möglich, dass einige ungünstige Situationen in einem relativ kurzen Zeitraum auf dem Markt auftreten könnten, was zu einem Totalverlust der Investition des Kunden führen kann. Seit Hinterlegung einer zusätzlichen Garantie ist es nicht zwingend notwendig in diesem Fall behält sich das Unternehmen das Recht vor, das ausstehende Guthaben ohne Zustimmung des Kunden zu schließen.
Das Risiko der hier präsentierten Informationen spiegeln nicht alle Risiken und andere wichtige, wesentliche Aspekte des Aktienmarkts wider. Daher sollte sich der Kunde, bevor er anfängt zu handeln, über die Besonderheiten des Handels an den Aktienmärkten im Detail informieren. Der Kunde sollte einen Vertrag für die Eröffnung oder Schließung von Transaktionen auf dem Markt nur dann eingehen, wenn er/sie ist absolut sicher ist, dass er/sie die Höhe der möglichen Risiken und Folgen gänzlich versteht, im Detail den Umfang und die Reichweite seiner/ihrer Rechte und Pflichten zu erfüllen.

26 ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND

Dieser Vertrag und alle Transaktionsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen unterliegen den Gesetzen der Mahé, Seychelles und der zuständigen Gerichtsbarkeit zur Beilegung von eventuellen Streitigkeiten; es gilt das Amtsgericht, des Bezirks, in dem sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet.

26.1. Jegliches Material und/oder Informationen in Bezug aufS , einschließlich unter anderem der Domäne der Webseite, der Binäre Optionen Handelsplattform, der Kunden- und der Handels-Aktivitäten sind vollständig im Besitz des Unternehmens, einem Unternehmen, dass ordnungsgemäß auf den Mahé, Seychelles betrieben wird.

Pflichtfeld
Pflichtfeld
Required Field
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Ich stimme den Bedingungen zu.
Der Handel mit binären Optionen birgt erhebliche Risiken und kann zu einem Verlust des gesamten investierten Kapitals führen
empty message

empty message

empty message

empty message

empty message